Beratung

Die 5 besten Youngtimer für Einsteiger

1. Mercedes W124

Es gibt sie in allen Varianten und Farben, vom Coupe bis zum Lastesel. Egal ob Buchhalterausstattung oder A4 langer Ausstattungscode, man muss ihn einfach mal gefahren haben. Den Traum der Ingenieure, als Mercedes noch Tresortüren baute, die Handbremse im Fußraum links zu finden war und der Einarmwischer die Regentropfen entfernte. Schnell sein, gute Exemplare werden selten am besten mit 230 oder 300 Benziner. Die Diesel werden erst aufgrund des H-Kennzeichens wieder interessant.

2. Porsche 944

Zumeist ähnlich dem 924, als „Hausfrauenporsche“ verschrien, mausert sich der 944 langsam zum Objekt der Begierde. Der halbe Motor des 928, ja ein echter Porsche Motor, sowie eine perfekte Gewichtsverteilung (Stichwort Transaxle) sorgen für Fahrspaß. Mittlerweile auch von der Porsche Gemeinde akzeptiert sind gute und günstige Exemplare längst vom Markt verschwunden. Empfehlenswert sind alle Modelle außer der 944S. Modelle der zweiten Serie haben das ansprechendere Interior. Ersatzteile sind natürlich teuer aber die Dinger halten auch lange.

3. Mazda MX5 (erste Generation)

Der nächste auf unserer Liste dem ein Frauenimage zugetragen wird. Völlig zu unrecht, jeder der so etwas behauptet sollte ihn einfach mal fahren. Eine der besten Schaltungen die ich kenne, sportliche Sitzposition und eine Kurvenlage die so manchen modernen Sportwagen mit Scham erfüllt. Sicherlich, Motorleistung haben andere mehr aber die Kombination aus wenig Gewicht, drehfreudigem Motor, sehr gutem Fahrwerk ab Werk und das ganze ohne Dach. Was will man mehr? Nicht zu vergessen dass die Technik absolut robust ist und nur der Rost dem Spaß ein Ende bereiten kann. Kaufen was es gibt, am besten als Miata. Das kleine Kennzeichen macht das Heck einfach noch unwiderstehlicher.

4. Peugeot 205 GTI

Es ist noch gar nicht all zu lang da war ein Franzose das Maß der Dinge im Bereich der sportlichen Kleinwagen im englischen auch „Hot Hatch“ genannt. Der 205 GTI lernte jedem VW GTI das Fürchten und ist heute ein gesuchtes und seltenes Gefährt auf deutschen Straßen. Die Hinterachse lenkt mit und über 120Ps sorgen bei wenig Gewicht für Fahrspaß. Einen guten zu finden ist Glück. Man sollte hier auch den Blick über die Grenzen nach Frankreich, Belgien oder Holland schweifen lassen.

Mein Tipp: 205XS hat die gleichen Anbauteile dafür aber den kleineren Motor, reicht allemal. Cabrio oder Coupe ist eine Glaubensfrage, für mich ganz klar Coupe. Das Cabrio ist zu weich gespült und dann kann man sich auch gleich einen anderen aussuchen.

5. BMW E36

Aktuell noch meist in Tuninghand werden gute Exemplare seltener. Ein Auto wie auf den Fahrer zugeschnitten dazu turbinenartig drehende Motoren und Heckantrieb. Sichern sollte man sich 328, 325 oder 318is. Cabrio oder Coupe. Als einziges Sonderzubehör bitte Alpina Felgen. Wie bei jedem BMW Fahrwerk checken und den Kühlkreislauf kontrollieren. Keine Tuning Exemplare und die Automatik kann leider auch nix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.