Allgemein

Mein Mercedes Coupe: Luxus der damaligen Zeit

Original Inserat C124
Das Mercedes Coupe als Status Symbol

Ein Mercedes Coupe war schon immer irgendwie etwas besonderes, gerade in den 80er und 90er Jahren. Mit zeitloser Silhouette, voll versenkbaren Seitenscheiben ohne B Säule und natürlich dem Stern auf der Motorhaube, den man auch vorzüglich zum anpeilen des Mittelstreifens nutzen kann, fuhr man stets in einer anderen Klasse und wurde so auch von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen. Heute wirbt Mercedes stolz mit dem Slogan: „Das Beste oder nichts“, irgendwie auch früher ganz passend.

Auch mit wenig Ausstattung teuer

Das Mercedes Coupe trieb man auch mit Buchhalterausstattung, also vier Rädern, kargem Gestühl und manuellen Getriebe eventuell sogar inklusive Bonanza Effekt und nicht zu vergessen einem Lenkrad, in rekordverdächtige Preishöhen. Das ganze damals noch ohne attraktive Leasing Angebote und zumeist Barzahlung nach mehrjähriger Wartezeit.

Inserat C124 Mercedes Coupe
Originales Zeitungsinserat der Süddeutschen Zeitung vom Februar 1992
230 CE, Mercedes Coupe Schnäppchen
230 CE für 55.000 DM

Mein C124 wurde vom Vorbesitzer, einem rüstigen Rentner sage und schreibe vor fast 25 Jahren nach Anzeige in der Süddeutschen Zeitung von privat gekauft und hat seitdem nie mehr den Besitzer gewechselt. Damals 55.000 DM Verhandlungsbasis, man wurde sich aber schnell einig, Coupes waren rar, obwohl insgesamt 33.675 Stück des 230CE bis Ende 1992 vom Band liefen. Der Grundpreis betrug neu 59.394 DM ohne Ausstattung, ein Coupe auf über 100.000 DM war also nicht nur theoretisch möglich.

Meine Ausstattung im Detail

Der erste Besitzer meines Coupes hat nicht unbedingt viele Kreuze auf dem Bestellformular gemacht und wahrscheinlich werde ich mir zukünftig oft den Arm verrenken um die manuellen hinteren Scheiben zu öffnen, um den Frischluft Genuss des Coupes voll zu genießen. Aber wie sagt man so schön: „Was nicht vorhanden ist kann auch nicht kaputt gehen“. Die komplette Ausstattungsliste lautet laut Datenblatt wie folgt (inklusive Mercedes Ausstattungscode und damaligen Preis). Eine komplette Übersicht gibt es hier, die Preise haben sich allerdings über die Zeit, wenn wundert es, in meinem Fall erhöht.

Mercedes Coupe C124 Ausstattung
Ausstattung meines Coupes handschriftlich vom Vorbesitzer aufgeführt inklusive Rechtschreibfehler
Mercedes Coupe C124 Datenkarte
Datenkarte meines 230CE inklusive Ausstattungscodes
  • Automatikgetriebe (SA420 3.055 DM)
  • Schiebe-Hebe Dach (SA412 2.114 DM)
  • Kopfstützen im Fond elektrisch (SA430 484 DM)
  • Radioantenne mechanisch ohne Einbau mit Frontlautsprechern (SA537 210 DM)
  • Elektrische Fensterheber vorn (SA583 1.186 DM)
  • Abgasreinigungsanlage (SA 620 ?DM)
  • Entfall Typbezeichnung am Heck (SA 260 ? DM)
  • Blauschwarz Metallic (1.527 DM)

Interessanterweise hat mein Coupe aber auch noch:

  • Mittelarmlehne (SA? 286 DM)
  • Leichtmetallräder (SA? 1.653 DM)
  • Nachgerüstetes Radio Blaupunkt Montreux RDR 49 (969 DM)
W124 Radioeinbau
Radio Einbaukosten der damaligen Zeit
Mercedes Coupe Radio
Becker, Blaupunkt, Grundig – Namen die man heute nur noch selten hört
Kein Ausstattungswunder aber…

Keine Klimaanlage, kein Sechszylinder, kein Leder aber für mich trotzdem eines der schönsten Coupes in der zeitlosen Farbkombination Blauschwarz Metallic mit Altograuen Saccobrettern. Die Automatik ist dabei, der unverwüstliche 4 Zylinder der auch für Kilometerleistungen dreimal bis zum Mond und zurück gut ist und natürlich Schiebedach. Auf den Rest kann man getrost verzichten obwohl ich mir vielleicht eine Klimaanlage gewünscht hätte, aber das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.